Neues aus Buechnerland

Peter Brunners Buechnerblog

Ausgezeichnet: Luise F. Pusch

Die Darmstädter Luise Büchner-Gesellschaft e.V. hat am Rande ihrer Hauptversammlung am 27. Juni 2017 traditionsgemäß die Trägerin des diesjährigen Luise Büchner-Preises für Publizistik bekannt gegeben und die Begründung der Jury veröffentlicht.

„Auf ihrer Sitzung am 8. April 2016 hat die Jury des Luise Büchner-Preises für Publizistik Frau Prof. Dr. Luise F. Pusch zur Preisträgerin des Jahres 2016 gewählt. Der Preis wird am 27. November 2016 im Darmstädter Literaturhaus übergeben.

LFP Sept. 2013

Luise F. Pusch (Foto: privat)

Luise Pusch studierte AnglistikLatinistik und Allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Hamburg. 1972 promovierte sie mit einer Dissertation über Die Substantivierung von Verben mit Satzkomplementen im Englischen und im Deutschen. 1978 habilitierte sie sich für das Fach Sprachwissenschaft an der Universität Konstanz. Pusch engagiert sich seit den 1970er Jahren für eine geschlechtergerechte Sprache. 1984 veröffentlichte sie die Textsammlung Das Deutsche als Männersprache. Diagnose und Therapievorschläge.

Neben ihrer sprachwissenschaftlichen Arbeit gründete sie 1982 eine Datenbank, die heute über 30.000 Biographien von Frauen nachweist, von denen an die zehntausend online zugänglich sind. Seit 2001 trägt der Verein FemBio Frauen-Biographieforschung e.V. das Projekt. Als Publizistin schreibt sie in Büchern, Zeitschriften und ihrem Blog Laut und Luise Kommentare und Glossen zu aktuellen Ereignissen. 

Als Wissenschaftlerin hat sie der Frauenbewegung mit der feministischen Linguistik grundlegende Erkenntnisse und unersetzliche Anregungen gegeben. Als Hüterin und Vermehrerin des Schatzes weiblicher Biografien ist sie zu einer Institution weiblichen Selbstverständnisses geworden. Als Publizistin trägt sie zu einer Welt bei, in der Vernunft und Gleichberechtigung die Grundlage menschlichen Zusammenlebens werden sollen. Damit steht sie in der Tradition Luise Büchners, für die die weltbewegende Kraft von historischer Kompetenz und kritischer Publizistik Werkzeug des Fortschritts war.” 

Zur Feier der Verleihung des Preises, den vor ihr Bascha Mika, Julia Voss, Lisa Ortgies und Barbara Sichtermann erhielten, versendet die Luise Büchner-Gesellschaft persönliche Einladungen an Mitglieder und Freundinnen. Die Laudatio hält die Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Eva Rieger. 

von Peter Brunner

;

9 Kommentare

  1. Eva Dité

    28.6.2016 at 12:59

    Der wunderbaren Luise F. Pusch die allerherzlichste Gratulation zum Louise-Büchner-Preis!!!
    Mit den besten Grüßen,
    Eva Dité

  2. Anna Elissa Radke

    29.6.2016 at 07:29

    Herzliche Glückwünsche zu dem Louise-Büchner-Preis! Ich bin immer noch froh, Sie durch meinen Kampf gegen das Singen des „Heiderösleins“ kennengelernt zu haben.

  3. Ganz herzlichen Glückwunsch an Luise F. Pusch. Seit Jahrzehnten hat sie grundlegende und lustige Beiträge zur Sprach- und Gesellschaftsanalyse geleistet. Und mit Fembio und den publizierten Frauenbiographien auch manche Lücken in der Geschichte gehaltvoll gefüllt. All dies hat sie mit grosser Sorgfalt, Liebe und feministischem Engagement getan und viele Frauen, Feministinnen zur Mitarbeit motiviert. Besonders hervorzuheben ist auch das Sichtbarmachen der vielfältigen Leistungen lesbischer Frauen. Grazie tante Luise!

  4. Ingrid Steinmeister

    29.6.2016 at 11:22

    Liebe Luise,
    ich gratuliere dir herzlich zu deinem wunderbaren Preis. Übrigens deinen Brexit-Artikel fand ich sehr interessant.
    Viele Grüße Ingrid

  5. Gudrun Nositschka

    11.7.2016 at 19:07

    Liebe Luise,
    diese Nachricht hat mich richtig froh gestimmt! Herzlichen Glückwünsch zu diesem besonderen Preis. Mit Deiner Glosse „Bei jedem ist die Menstruation ein wenig anders!“ schaffe ich es seit Jahren, besonders Frauen nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken für den Gebrauch einer frauengerechten Sprache zu animieren. Ich danke Dir.

    Herzliche Grüße, Gudrun

  6. christiane Romero

    11.7.2016 at 21:31

    Liebe Luise, na endlich hast du gekriegt, was du verdienst. Gratuliere nochmals ganz herzlich.
    Christiane

  7. ursula trost

    13.7.2016 at 09:51

    Liebe Luise,
    Glückwunsch zu dieser Auszeichnung. Ich glaube allerdings, kein Preis kann jemals zum Ausdruck bringen, wie segensreich du durch deine Arbeit für uns Frauen warst und bist.
    Danke, danke, danke dafür.

  8. Editha Beier

    13.7.2016 at 13:49

    Liebe Luise,
    ganz herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung, ich freue mich mit dir und wünsche dir weiterhin viel Freude an deiner so erkenntnisreichen
    Arbeit, viel Kraft, Gesundheit und Vorfreude auf die Auszeichnungsfeierlichkeiten im November.
    Liebe Grüße von Editha aus Magdeburg

  9. Carlotta Althaus

    30.10.2016 at 15:55

    Liebe Luise,

    welch‘ große Freude, dass Du diesen wunderbaren Preis verliehen bekommst. – VIVAT – VIVAT –
    Herzliche Grüße
    Carlotta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.