Neues aus Buechnerland Peter Brunners Buechnerblog

22.5.2013

26.5.: Der Tag für die Literatur als Tag für Georg Büchner – of course …

Filed under: Uncategorized — peter brunner @ 12:41

An dieser Stelle wird naheliegenderweise vorrangig für Veranstaltungen mit persönlich geschätzten und verbundenen AkteurInnen Reklame gemacht – wer sich also für eine vollständige Auflistung interessiert, wird hier bedient.

 

Für den Vormittag empfehlen wir daher:

130526_TagFuerLit_Zwingenberg

 

Mit tatkräftiger Unterstützung des Pfungstädters Peter Brunner ist es dem Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in Zwingenberg in den letzten Jahren gelungen, die zahlreichen Verbindungen der kleinen Stadt zu vielen Angehörigen der Büchner-Familie zu dokumentieren und in Veranstaltungen zu präsentieren. Ausgerechnet der größte der Büchners, der Revolutionär, Dichter und Naturwissenschaftler Georg Büchner, ist dabei fast zu kurz gekommen, obwohl die ehemalige Hofapotheke ja ein ganz realer „Georg-Büchner-Ort“ ist – hier war er nachweislich zu Besuch bei seinem Bruder Wilhelm. In seinem Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag soll ihm jetzt die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt werden. In der ehemaligen Hofapotheke, dem heutigen Café Schoko und Wein, stellen die Leiterin der Stadtbücherei, Angelika Graf, zusammen mit Peter Brunner Leben und Werk des Dichters in einer sonntäglichen Matinee vor. Brunner stützt sich neben eigenen Recherchen auf das umfangreiche Schrifttum zu Georg Büchner, so auch auf gleich drei jüngst erschienene Biografien des jung verstorbenen Ausnahmedichters. Begleitet von Originaltexten aus Büchners Werken und Briefen soll den Gästen ein vergnüglich-informativer Sonntagvormittag geboten werden, der von Fürstenmord bis Schädelnerv ein Leben ausbreitet, das kaum 24 Jahre dauerte und doch ganze Bibliotheken voller Lesestoff füllt. Immerhin ist Georg Büchner seit Jahren trotz seines kleinen Werkes der am häufigsten aufgeführte Dichter deutscher Sprache weltweit. Die Veranstaltung wird von Literaturland Hessen freundlich unterstützt und versteht sich auch als Einführung und Vorbereitung zu den geplanten Darmstädter Aktivitäten „Büchner200“ im Sommer und der großen Landesausstellung über Georg Büchner im Darmstadtium (ab Oktober 2013).  

 

Und dann am Nachmittag nach Darmstadt:

 

Die Handschriften der Familie Büchner

Besuch in der neuen Universitäts- und Landesbibliothek
Wann 26.05.2013
von 15:00 bis 17:00
Wo Darmstadt
Name Agnes Schmidt

Am Tag der Literatur in Hessen laden wir Sie zu einem Besuch in der neuen Universitäts- und Landesbibliothek ein. Wir wollen dort

die Handschriften der Familie Büchner anschauen.

Treffpunkt: Eingangshalle der neuen Universitäts- und Landesbibliothek,

Magdalenenstr. 8 , Zeit: 15 Uhr

Programm:

Dr. Sylvia Uhlemann: Vorstellung der Handschriftenabteilung,

Dr. Thomas Lange: Der Briefwechsel zwischen Alexander Büchner und Otto Adolph Ellissen,

Agnes Schmidt: Luise Büchners Exzerptbüchlein

Sigrid Schütrumpf (Darmstadt) und Michael Kaiser (Kassel) lesen Briefe und andere Texte der Büchners.

Anmeldung erforderlich:

Post: Luise-Büchner-Bibliothek, Kasinostr. 3, 64292 Darmstadt, Email: luisebuechner@aol.com

 

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress